Home / Verbindung zur Welt
Verbindung zur Welt
Simone Trieder

Verbindung zur Welt

Bahnknoten Halle

Herausgeber: Peter Gerlach und Moritz Götze

2. überarbeitete Auflage 2016

110 Seiten, Format 20 x 14,8 cm.

 

Heft Nr.29

ISBN: 9783945377154

Preis: 12.80 €

In den Warenkorb

 

 

Verbindung zur Welt – Bahnknoten Halle

Mitteldeutsche kulturhistorische Hefte - Nr.29

Halle hatte Glück, einen Mann wie Ludwig Wucherer als Stadtrat zu haben, er sorgte dafür, dass die Stadt bereits 1840 an das Eisenbahnnetz angeschlossen wurde. Noch bevor die erste Bahn am 7. Dezember 1835 von Nürnberg nach Fürth fuhr, hatte Wucherer sich persönlich bei König Friedrich Wilhelm III. die Genehmigung zum Bau der Bahn in Halle eingeholt. In dieser Zeit etablierte sich die Industrie in der Region: Braunkohle, Zuckerrüben und Maschinenbau. Der einstige Grenzbahnhof zu Sachsen wurde so zum Motor der regionalen Wirtschaft und gleichzeitig die wirtschaftliche Verbindung zur Welt. 

1840 wenige Monate, nach der Eröffnung der Strecke Magdeburg-Cöthen-Halle-Leipzig fuhr der dänische Geschichtenerzähler Hans Christian Andersen mit dieser Linie, seine Eindrücke schrieb er begeistert nieder. 1889 wurde der Knoten umgebaut, der Güterbahnhof eingeweiht und ein Jahr später der Hauptbahnhof, der 2015 sein 125-jähriges Jubiläum feiert.

Das Buch schaut zurück auf über 175 Jahre Eisenbahngeschichte und nach vorn. Bis 2022 soll der Bahnknoten Halle fertig sein, die ICE Strecke geht durch Halle und der neue Güterbahnhof wird einer der modernsten Europas sein.


 

<–   14/22   –>
Warenkorb
Dieser Artikel wurde in den Warenkorb gelegt:
Verbindung zur Welt
Bahnknoten Halle

Ausgewählte Artikel: 1

Summe: 14.30 €

Warenkorb anzeigen